Nach dem Konsum von CBD Autofahren?

Alles was du über Cannabis wissen musst!

Nach dem Konsum von CBD Autofahren?

In letzter Zeit wurde viel über CBD und Autofahren diskutiert. Einige sagen, dass es gefährlich ist, während andere behaupten, dass es keine Beweise gibt, die diese Behauptung stützen. Was ist also wahr? Ist CBD gefährlich, wenn man hinter dem Steuer sitzt? In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Forschung zu diesem Thema befassen und Ihnen helfen, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, ob Sie CBD konsumieren sollten, bevor Sie sich ans Lenkrad setzen.

Ist CBD im Strassenverkehr legal?

CBD, oder Cannabidiol, ist eine Verbindung, die in Cannabispflanzen vorkommt. Im Gegensatz zu THC verursacht CBD keine psychoaktiven Wirkungen und wird daher nicht mit dem „Rausch“ in Verbindung gebracht, der typischerweise mit dem Konsum von Marihuana verbunden ist. CBD wird in vielen Formen verkauft, zum Beispiel das CBD-Öl, Tinkturen, Lotionen und Esswaren. Es kann auch Lebensmitteln und Getränken zugesetzt oder mit Vape Pens inhaliert werden.

Während CBD-Produkte in vielen Staaten legal sind, sind die Gesetze für die Verwendung von CBD im Straßenverkehr weniger eindeutig. Einige Staaten haben Gesetze erlassen, die sich speziell mit dem CBD-Konsum am Steuer befassen, während andere sich zu diesem Thema nicht geäußert haben. Daher ist es wichtig, die Gesetze in Ihrem Land zu prüfen, bevor Sie CBD-Produkte im Straßenverkehr verwenden. Gehen Sie auf eine Website, ihres Landes und schauen Sie dort für genauere Infos nach.

Die aktuelle Rechtslage in Deutschland

In Deutschland sind die Gesetze bezüglich CBD und Autofahren sehr klar. Wenn Sie mit CBD Auto fahren wollen, müssen Sie sicherstellen, dass das CBD-Produkt, das Sie verwenden, völlig legal ist. Das bedeutet, dass es 0,2 % THC oder weniger enthalten muss. Alles, was über diesem Grenzwert liegt, ist illegal und kann zu einer Anklage wegen Trunkenheit am Lenkrad führen, wenn Sie bei der Einnahme erwischt werden. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, CBD am Lenkrad zu konsumieren, sollten Sie zuerst den THC-Gehalt Ihres Produkts überprüfen. Und seien Sie immer vorsichtig – es ist es nicht wert, eine Anklage wegen Trunkenheit am Steuer zu riskieren, nur weil Sie CBD konsumieren.

Kann der Führerschein entzogen werden?

Die Antwort auf diese Frage ist ein einfaches – NEIN! CBD oder Cannabidiolöl kann ohne Probleme konsumiert werden. Der größte Unterschied zwischen CBD und seinem bekannten Gegenstück THC (Tetrahydrocannabinol) besteht darin, dass CBD keinen „High“-Effekt hervorruft. Das bedeutet, dass man sich nach dem Konsum von Cannabisprodukten nicht müde fühlt, wie es zum Beispiel bei einem Glas Wein der Fall sein kann, wenn man sich bei der Arbeit oder zu Hause besonders gestresst fühlt. Also hat das Fahrverbot gegen Marihuana und THC hat seine absolute Berechtigung aufgrund der psychoaktiven Wirkung dieser Cannabinoide.

Verhalten bei einer Verkehrskontrolle

Wenn Sie in eine unerwünschte polizeiliche Drogenkontrolle geraten, erklären Sie am besten, dass Sie regelmäßig mit CBD-Marihuana fahren. Das Mitführen und der Konsum von Cannabisprodukten wie Hanfextrakt oder auch nur reinem THC wird nicht zum Entzug des Führerscheins führen, aber wahrscheinlich einige Augenbrauen bei den Strafverfolgungsbehörden aufwerfen, die sich fragen könnten, welchen Zweck diese Produkte haben könnten, wenn sie bei Tests an Alkoholkontrollpunkten in unserem Land entdeckt werden – was häufiger vorkommt, als man denkt! Wir raten jedoch davon ab, ein Risiko einzugehen, indem man am Steuer kifft, da dies bei einem Alkoholtest zu Komplikationen führen kann – und diese Konsequenzen scheinen es nicht immer wert zu sein.

Fazit

Der rechtliche Status von CBD und Autofahren ist ein wenig kompliziert. Solange Ihr Produkt den vorgeschriebenen THC-Grenzwert nicht überschreitet, können Sie es legal verkaufen – aber es gibt immer Trittbrettfahrer, die diese Gesetze ignorieren! Es ist auch möglich, dass einige Anbieter versuchen, niedrigere als die angegebenen Mengen in ihren Produkten auszugeben, indem sie andere Cannabinoide oder Terpene hinzufügen, die selbst keine psychoaktive Wirkung haben, wenn sie konsumiert werden, aber dahinter Effekte wie Verwirrung hervorrufen.

Wenn Sie bei einer seriösen CBD-Marke kaufen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, dass Sie von einem unerwarteten Drogentest überrascht werden. Sie haben immer Analysezertifikate für ihre Produkte, so dass sie im Bedarfsfall ihre Unschuld beweisen können!